Kontakt:

Amt 2 - Hauptamt Bücherei & FORUM
Amt 2 - Hauptamt Bücherei & FORUM
Bachgasse 2
72411 Bodelshausen
Telefon 07471 708-276

Die Öffnungszeiten

Dienstag
10 - 13 und 15 - 18 Uhr

Mittwoch
15 - 19 Uhr

Donnerstag
15 - 18 Uhr

Freitag
15 - 18 Uhr

Samstag
9 - 13 Uhr

Ihre Ansprechpartnerin

Sabine Engeser
Bild des persönlichen Kontakts  Engeser
Telefon 07471 708-276
Gebäude: FORUM
Aufgaben:
  • Leitung von Bücherei und FORUM

Weitere Infos

zum Ortsplan

e-Ausleihe Neckar-Alb

Medien zum Download - Interkommunale Vereinbarung

Zehn Bibliotheken beschließen eine gemeinsame digitale Zweigstelle im Internet.
Sie finden die e-Medien auch im Bestand der
Bücherei im Forum Bodelshausen über die Suchfunktionen.
Hier geht's zur e-Ausleihe Neckar-Alb

Am Freitag, den 25. Mai 2012 haben die Oberbürgermeister und Bürgermeister von Bodelshausen, Dettingen/Erms, Dußlingen, Laichingen, Langenau, Metzingen, Mössingen, Münsingen, Reutlingen und Tübingen eine gemeinsame Vereinbarung zum Interkommunalen Verbund eAusleihe Neckar-Alb – Medien zum Download unterzeichnet.
Damit stellen die 10 kommunalen Bibliotheken gemeinsam ihren Kunden ein innovatives Angebot an elektronischen Medien – eBooks, eAudios,e-Videos und ePaper – zur kostenlosen Ausleihe bereit. Neben Belletristik und Sachliteratur gibt es auch digitale Hörbücher und die Zeitschriften der Spiegel, Dein Spiegel und die Wirtschaftswoche.
Mit einem gültigen Bibliotheksausweis können alle Kunden der zehn Bibliotheken rund um die Uhr die digitalen Medien auf den eigenen PC herunterladen oder über Mobilgeräte wie eBook Reader, iPad, Smartphone, Notebook, Tablet-PC oder MP3-Player nutzen.
Die digitalen Medien sind wie bei der herkömmlichen Ausleihe mit einer Leihfrist versehen. Mit dem Ende der Leihfrist wird die Datei unbrauchbar und eine Rückgabe ist nicht erforderlich.
4.500 digitale Medien der Stadtbibliothek Reutlingen bilden den Grundstock für den Verbund eAusleihe Neckar-Alb. Bis zum Start der eAusleihe Neckar-Alb am 5. Juli 2012 wächst das gemeinsame Angebot um weitere 2.000 digitale Medien und wird dann in den kommenden Jahren kontinuierlich ausgebaut werden.